MünsterBLOG

Gelistet bei:


Samstag, 20. Februar 2016

Entspannung in der Salzgrotte

Salzgrotten schießen gerade wie Pilze aus dem Boden. In jedem Ort eröffnet solch eine Entspannungsoase.
Bisher war ich immer etwas skeptisch, aber trotzdem neugierig.
Gestern hat mein Mann dann in Gemen für 15 Uhr einen Termin für uns beide gebucht.
Nach einer arbeitsreichen Woche hatten wir uns etwas Entspannung verdient.
10-15 Minuten zur vollen Stunde sollten wir vor Ort sein. Dort bekamen wir Stoffüberzieher für die Schuhe und wurden dann in einen dämmrigen Raum geführt mit mehreren Sesseln.
Platz nehmen, zurücklehnen und anschließend eingepackt werden in eine Decke. Das Licht wurde gelöscht und um uns herum war noch ruhiges Wassergeplätscher und Entspannungsmusik zu hören.
45 Minuten allein mit den eigenen Gedanken, die immer ruhiger wurden (zwischendurch gestört von jemandem, der laut geschnarcht hat ;-) ).
Nach 45 Minuten wurde es wieder etwas heller, es klopfte an der Tür und wir wurden wieder "ausgepackt" . Uns wurde auch empfohlen,nicht direkt aufzustehen, sondern es langsam angehen zu lassen, da der Kreislauf in dieser Zeit runterfährt.
Fazit: Wir haben uns vorgenommen uns diese persönliche Auszeit öfter zu gönnen.
Bildrechte: S. Hagedorn


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen