MünsterBLOG

Gelistet bei:


Dienstag, 26. Januar 2016

Gesunde Ernährung


Über eine Bloggergruppe bei Facebook bin ich auf eine Aktion der Gothaer zum Thema Gesunde Ernährung gekommen.
Ich beschäftige mich schon seit Beginn meiner Ausbildung zur Diätassistentin im Jahr1977, also 39 Jahre mit diesem Thema. Mir stellt sich immer die Frage: Gibt es die gesunde Ernährung überhaupt?
Im Laufe meines Berufslebens habe ich so viele Ernährungsempfehlungen kommen und auch wieder gehen sehen, habe Bücher und Studien gelesen, Kampagnen kennengelernt (Beispiel: 5am Tag) aber letztendlich haben meine Kollegen und ich immer noch ausreichend Arbeit.
Ich möchte mich einfach mal an den fünf vorgegebenen Fragen entlang hangeln. Vielleicht findet sich dann die Lösung.


  1. Was gehört für dich zur gesunden Ernährung? Bunt soll es ein, schmecken muss es und auch ein Stück Schokolade gehört so ab und an dazu. Sei es als Nervennahrung oder als Seelentrösterchen. Allerdings auf die Menge achten. Ausreichend Gemüse, je nach Verträglichkeit roh oder gedünstet, wenn Fleich, dann in guter Qualität und bei kohlenhydrathaltigen Beilagen etwas auf die Menge achten. Wie heißt es so schön? Kohlenhydrate muss man sich verdienen und zwar durch Bewegung.
  2. Passen Genuss und gesunde Ernährung für dich zusammen? Auf jeden Fall,für mich sogar ein MUSS. Wenn das Essen keinen Spaß mehr macht, dann läuft etwas aus dem Ruder.
  3. Wie schaffst du es im (hektischen) Alltag, dich gesund zu ernähren? Da ist Planung doch alles und vor allem sollte man versuchen keine Hektik aufkommen zu lassen. Gut, das klappt nicht immer, aber es ist machbar. Aus meinerZeit im Krankenhaus bin ich es gewohnt Wochenspeisepläne zu erstellen. Das hilft mir mein Essen und meine Einkäufe zu planen und entstresst ungemein. Außerdem kann ich Sonderangebote nutzen. 
  4. Nutzt du spezielle Zubereitungsmethoden, welche kannst du empfehlen? Ich dünste Gemüse gerne und zwar so, dass noch Biss zu fühlen ist. Nichts verkochen lassen. Einen Dampfgarer, das würde ich mir noch wünschen. Und ja, Essen aus dem Wok. Das liebe ich auch.
  5.  Welchen Ernährungstipp oder welches Rezept zu gesunder Ernährung aus deinem Blog kannst du uns empfehlen? Schon aus beruflichen grünen gebe ich nicht gerne allgemeingültige Ernährungstipps. Ich muss den Mensch sehen, der Empfehlungen von mir möchte. Auf den Bauch zu hören, was der Körper gerade möchte, das ist ein Tipp, der auch in der Beratung öfter zur Sprache kommt. Wenn es dann aber nur in Richtung Schokolade und Süßigkeiten geht, dann wird die Sprache des Bauches falsch interpretiert. Was aber für mich immer geht sind Gemüsepfannen.

Bildrechte:S. Hagedorn







Sonntag, 17. Januar 2016

Adipositaschirurgie Update 2016

 Ich habe jetzt doch ein paar Stunden benötigt um meine Gedanken in diesen Blogbeitrag zu packen. Vielleicht mag die eine oder andere Kollegin unseres Qualitätszirkels ergänzen. Wir waren mit vier Personen vor Ort, da wir uns alle für die Thematik interessieren.
Zuerst einmal die Themen, die behandelt wurden:
  • Adipositaschirurgie aus der Sicht des Internisten. Neue Entwicklungen?
  • Stand der Adipositaschirurgie in Deutschland
  • Adipositaschirurgie zwischen Restriktion und Malabsorption- wie ist die Datenlage?
  • Operative Standards
  • Ergebnisse nach 2500 Operationen
  • Definition und Behandlungsoptionen des adipositaschirurgischen Therapieversagens
  • Therapieversagen nach laparoskopischer Schlauchmagenbildung. Was nun?
  • Re-Sleeve
  •  Roux -en- Y- Magenbypass
  • Omega- Loop-Bypass
  • Single- Anatomosis- Duodeno- Ileal (SADI)- Bypass
Hier möchte ich alle Leser, die sich für eine bariatrische OP interessieren und wo der "Bypass" im Gespräch ist, sensibilisieren: Es gibt verschiedene Formen des Bypasses mit unterschiedlichen Auswirkungen!! Also fragen.
Das war das Programm.

Donnerstag, 7. Januar 2016

gelesen: „Flexi Carb“



von Dr. Nicolai Worm; erschienen im Riva-Verlag; ISBN: 978-3-86883-631-8; Preis: 19,99€
Bevor es zu Irritationen kommt: Ja, es handelt sich um „den“ Dr. Worm, der die LOGI-Methode (therapeutisches Konzept)erfunden hat. Der Verlag und Dr. Worm haben sich getrennt und die Namensrechte liegen beim Verlag.
Mit dem neuen Buch habe ich einen Ratgeber bekommen, der alle Themen bedient, die mich als Diätassistentin gerade beschäftigen. Dieses Buch ist als Präventionsratgeber geschrieben, soll  also vor Insulinresistenz , Diabetes mellitus, Fettleber schützen.
Wir essen meist noch genauso wie unsere Vorfahren, die täglich harte, körperliche Arbeit leisten mussten. Aber unsere Arbeit hat sich verändert. Ein Großteil der Bevölkerung verrichtet eine Arbeit im Sitzen, isst aber noch genauso wie Opa und Oma. Da muss jeder erkennen, dass sich da etwas ändern muss. Warum ist ein Großteil der Bevölkerung übergewichtig?
Was sind jetzt die Themen, die mich besonders interessieren?
„Low Carb“ ist für mich  schon längere Zeit interessant, da ich danach  in der Beratung schon seit geraumer Zeit arbeite. Aber wer kennt ihn nicht, den Satz:“Kohlenhydrate muss man sich verdienen“. Da fehlte es mir bisher an einer Empfehlung, wer wie viele Kohlenhydrate in welcher Lebenssituation, speziell bei wie viel Bewegung essen darf.  Einen entsprechenden Test, welcher Carb-Typ man ist, der findet sich im dazugehörigen Kochbuch.
Mikrobiom-Bei mir gerade ganz vorne in der Interessenliste. Falsche Kohlenhydrate können z.B. zu einer falschen Besiedlung des Darms führen.
Nichtalkoholische Fettleber-Immer häufiger habe ich Patienten mit dieser Diagnose in der Beratung. Wenn ich mir die Ernährungstagebücher anschaue, dann finde ich bei diesen Menschen ganz viele kohlenhydrathaltigen Lebensmittel und meist auch viel Fruchtzucker.
All dies ist durch eine Änderung des Ernährungs- und Lebensstils zu beeinflussen. Das macht der Autor durch die Interpretation diverser Studien deutlich, wobei die DGE , wie zu erwarten, ihr Fett weg bekommt.
Ich hatte beim Lesen so einige Aha-Erlebnisse, z.B. was ein niedriger Vitamin-D-Spiegel so alles anrichten kann.
Dr. Worm bereitet im Buch schon darauf vor, dass es demnächst wohl keine Nährstoffrelationen mehr geben wird. Da ist für mich als Diätassistentin auch ein Umdenken gefragt. Dr. Worm plädiert für eine Ernährung „ad libitum“, d.h. wie es gefällt, ohne strikte Vorschriften und ohne Kalorienbeschränkung. Dazu wird es bei vielen Klienten einer Anleitung bedürfen. Wie viele Jahrzehnte ist genau das Gegenteil vermittelt worden?
Wer direkt, ohne intensive Theorie , einsteigen möchte, dem empfehle ich „Flexi Carb- Das Kochbuch“(Autoren: Heike Lemberger, Franca Mangiameli  mit Nicolai Worm) Hier findet sich der ausführliche Teil kompakt zusammengefasst.
Für mich persönlich  gehören beide Bücher ins Regal und ich freue mich auf das Seminar mit Dr. Worm im Oktober bei Freiraum-Seminare.
Bildrechte: Riva Verlag

Flexi-Carb: Mediterran genießen. Lebensstil beachten - Kohlenhydrate anpassen. Schlank und gesund bleiben
Flexi-Carb - Das Kochbuch: Mit 60 Rezepten in verschiedenen Kohlenhydratstufen *Affiliate-Links

Freitag, 1. Januar 2016

Erweiterung der Beratungsleistung- kleines Gewinnspiel



Im Zeitalter des Internets möchte ich gerne mein Beratungsangebot erweitern und zwar möchte ich die Beratung mit Skype anbieten. Der Ablauf der Beratung wird genauso sein wie im persönlichen Gespräch, nur die Kamera der Computer wird uns in diesem Fall verbinden.
Alle Formulare, die nötig sind, werden vor Beginn per E-Mail verschickt und natürlich auch zurück geschickt. Dazu gehört natürlich die Beratungsvereinbarung und was sonst noch so an Formalitäten nötig ist. Der Rest läuft ab wie vielen schon  bekannt.
Um für mich zu testen, wie es am besten ablaufen kann, möchte ich gerne eine Probelauf verlosen, wobei Bedarf, also ein Indikation vorliegen soll. Die Erstberatung und eine Folgeberatung  sind für den Gewinner oder die Gewinnerin kostenlos. Sollte dann noch Bedarf bestehen, können weitere Folgeberatungen zum halben Preis zugebucht werden.
Wie kommt Ihr in den Lostopf? Es gibt verschiedene Möglichkeiten:
1.       Ihr kommentiert diesen Blogbeitrag
2.       Ihr liked meine Facebookseite 
3.       Ihr kommentiert den Facebookbeitrag
4.       Ihr teilt den Facebookbeitrag.
5.       Teilen in anderen Blogs ist natürlich auch möglich.
Wer ganz clever ist….. :-)

Wer es anonym möchte, der kann mir auch gerne ein Mail an info@sh-e.de oder über die sozialen Netzwerke eine PN  schicken.

Ausgenommen vom Gewinnspiel sind Kolleginnen und Kollegen, die die gleiche Dienstleistung anbieten, da ich davon ausgehe, dass diese in den entsprechenden Themen fit sind. Allerdings freue ich mich auf Unterstützung durch Teilen und ich werde mir für Euch auch noch etwas einfallen lassen.
Alle Namen kommen in einen Topf und am 23.1.2016 wird der Gewinner/die Gewinnerin durch meine Tochter gezogen. Den Gewinner/die Gewinnerin werde ich nur öffentlich machen, wenn dies erlaubt wird.
 Alles Weitere wird dann per PN oder E-Mail abgeklärt.
Voraussetzung: Skype sollte auf dem PC installiert sein und ein Headset wäre auch von Vorteil.
Nach Ablauf des Beratungszeitraumes wünsche ich mir eine konstruktive Kritik zum Ablauf, Verbesserungsvorschläge etc.
Jetzt bin ich gespannt und freue mich auf das, was mich erwartet.
Bildrechte: S. Hagedorn