MünsterBLOG

Gelistet bei:


Dienstag, 27. November 2012

Wieder eine Erfahrung

Einige meiner Leser werden sich doch wohl gewundert haben, warum ich im letzten Blogbeitrag "Reklame" für ein Ernährungsportal gemacht habe.Das hatte einen guten Grund. Ich habe eine Anfrage bekommen, ob ich nicht bereit zu einem sog. "Linktausch" wäre.
Ziel ist, dass ich etwas über eine andere Seite schreibe, entsprechend verlinke und die Gegenseite macht das Gleiche.
Also eine Aktion zum Nutzen beider Seiten.
Was mich das jetzt gelehrt hat: Ich gehe garantiert nicht mehr in Vorleistung und scheibe zuerst.
Was habe ich über den Facebook-Account als Info über mich bekommen:
"Susanne arbeitet als selbständige Diätassistentin und hat einen eigenen Blog. In diesem schreibt sie generell über Ernährung, Fettleibigkeit und über verschiedene Diäten. Diesen findet ihr hier: .. "und da steht dann der Link zu  meinem Blogbeitrag zu diesem Ernährungsportal
Was ich dadurch festgestellt habe:
Meine Philosphie ist nicht verstanden worden, die  habe ich hier aber zu Beginn meiner Bloggerei klar kommuniziert: http://selbst-staendig-als-da.blogspot.de/2012/04/na-dann-mal-los.html
Aber ich lasse das Experiment einfach mal weiterlaufen und schaue, was passiert. 
Bildquellenangabe: Gerd Altmann  / pixelio.de


Freitag, 23. November 2012

Yazio Ernährungsportal

Wer meine Seite regelmäßig besucht, der wird festgestellt haben, dass mein blogroll zuwchs bekommen hat.
Yazio. ein Onlineportal, rund um das Thema Abnehmen und Ernährung ist dazu gekommen.
Viele sind auf der Suche möglichst bequem das eigene Ernährungstagebuch zu überprüfen, den BMI online berechnen zu lassen (wir können uns darüber streiten, ob das sinnvoll ist oder nicht- für mich ist es nur ein Richtwert).
Das Sportlexikon finde ich interessant und für die User ist auch ein Forum geschaltet zum Austausch.
Auch das Ernährungslexikon lädt zum Stöbern ein.
Mich stört allein die blinkende Werbung, aber mir ist durchaus bewusst, dass dies sein muss um solch eine Seite zu finanzieren.
Bei solchen Sachen gilt sowieso immer "Kopf einschalten", damit nicht Sachen, die gerade mal aufblinken, interessant erscheinen, dann im Warenkorb landen und im Endeffekt wird es nicht benötigt.;-)
Schaut einfach selbst und schreibt mir eure Meinung dazu.

Abnehmen mit gesunder Ernährung bei Yazio.de

Sonntag, 18. November 2012

Adipositastag NRW in Bochum

Gestern war ich mit meiner Kollegin und Freundin Elisabeth Schmelting- Finke zum Adipositastag NRW in Bochum. Wir sind früh losgefahren und das war auch gut so. Die Adresse, die in der Einladung angegeben war stimmte nicht. Aber wie gut, dass es Taxifahrer gibt, der uns dann weitergeholfen hat. Er fragte schon direkt:"Sie wollen doch bestimmt zum Congresszentrum?" Alles dann super gefunden, wir waren pünktlich da. Für uns ging es dann aber auch direkt in die Vorträge.
  • Adipositas- was sagt der Internist? 
In diesem Vortrag habe ich so ein bisschen heraushören könne, dass Ernährungs nicht viel bringt.
Wichtig fand ich die Aussage, dass "die Schulung von Kindern und Elernt frühzeitig beginnen muss"
Da sind dann die Krankenkassen gefragt, die uns ausreichend Zeit zur Verfügung stellen sollten ganze Familien zu betreuen oder aber es müssen Programme entwickelt werden, die dann in den Familien über längere Zeit umgesetzt werden können.
  • Adipositas- psychosomatische Aspekte
Da ist mein Notizbuch voller Notizen. Nur ein Aspekt, den ich hier kurz aufschreiben möchte:
"Patienten sollten 1-2 Jahre nach OP auf psychische Probleme oder Störungen untersucht werden."
  • Adipositas- besondere Aspekte bei Kindern und Jugendlichen
Toller Vortrag von Dr. Reinehr, der in Datteln in der Kinderklinik tätig ist und dort das Obeldicks-Programm durchführt. Leider leerte sich der Saal vor diesem Vortrag merklich. Mir ist diese Klientel aber mehr als wichtig. Dr. Reinehr machte mehr als deutlich, wie sehr diese Kinder leiden.
Der wichtigste Beweggrund, der zu Adipositas im Kindesalter führt ist mangelnde Bewegung.
Aber da sind dann auch die Eltern gefragt. Eltern sind und bleiben Vorbild Nr. 1, auch was das Essverhalten angeht.
  • Adipositas und berufliche Rehabilitaion
  • Was können die Krankenkassen Ihren Versicherten anbieten?
Der zweite Teil der Vorträge drehte sich dann komplett um die Operationen.
  • Standardoperationen: Magenband- Bypass- Schlauchmagen
  • Wenn die Standard-Ops versagen
Hier hole ich dann mal wieder mein Notizbuch hervor: Die Op ist nur eine Krücke und sollte immer Ultima ratio sein
Erfolgreiche OP wird definiert, wenn mehr als 50% des Übergewichtes verloren wird
"Dicke bleiben im Kopf auch nach erfolgreicher OP "dünne Dicke"
Der Referent,Prof. Dr. med. Lange aus Berlin hat auch sehr bildhaft erläutert, was ein Chirurg so alles schneiden und wieder zusammenfügen kann....
  • Fallmanagement im Adipositaszentrum
Frau Eva Wolf, Dipl. Oecotrophologin am Klinikum Vest, hat hier noch einmal kurz erläutert, was essenstechnisch alles beachtet werden muss.
Weiter will ich auf diesen Tag nicht eingehen. Ich habe viele Gedanken mit nach Hause genommen, auch Dinge, die mich erschrecken und sehr nachdenklich machen.
Mal sehen, ob ich dazu später noch etwas schreibe, wenn sich alles etwas gesetzt hat.


Mittwoch, 14. November 2012

gelesen:" Das große Logi-Fischkochbuch"

Und schon wieder eine Neuerscheinung aus dem Systemed-Verlag, der Verlag der alles rund um die LOGI- Methode veröffentlicht.
Dieses Mal geht es um Fisch, ein Lebensmittel, das auf der 2. Ebene der Logipyramide zu finden ist.
Was mir an diesem Buch gefällt: Guter theoretischer Teil um das Thema Fisch, gute Erklärungen zu den verschiedenen Fettsäuren, die Themen Jod und Vitamin  werden selbstverständlich auch angesprochen.
Was ich top finde:Der Küchenpraxis-Teil( bebildert): Wie gehe ich mit Fisch um, in der Verabeitung aber auch der Lagerung.
Und dann folgt der Rezeptteil, über 100 Rezepte rund um Fisch. Ein paar davon habe ich mir schon ausgeguckt um sie nachzukochen.
Trotzdem stellt sich mir immer wieder die Frage: Muss alles wieder mal LOGIsch sein?
Gut, ich weiß, dass es gerade hip ist sich LOGIsch zu ernähren, aber dieses Kochbuch hätte es bei Fischliebhabern auch ohne die Kombination geschafft.
Jetzt bin ich gespannt, was als nächstes, LOGIsch verpackt, auf dem Büchermarkt erscheinen wird.

Samstag, 10. November 2012

Lesestoff: Ernährung im Fokus 11-12/12

Herbstliches Wetter, Zeit für Schmökerstunden, gerade jetzt am Wochenende.
Da kommt mir die aktuelle Ernährung im Fokus gerade recht.
Themen, die mich dieses Mal besonders interessieren:
  • Jeder is(st) anders!- Die Ernährung im Ayurveda
  • Die Diätetik der Chinesischen Medizin
  • Extra: Kohlenhydratreich,-reduziert oder modifiziert?
  • Diätetik in Theorie und Praxis: Ernährung bei Krebs
und natürlich nicht zu vergessen: Die Glosse von Dr. Mühleib : "Von alternativlosen Alternativen".
Da habe ich schon mal gestöbert und konnte mir ein Grinsen zwischendurch nicht verkneifen.
Es geht darum, wie alternative Ernährungsformen das genussvolle Essen "stören" können. Einfach selbst lesen. ;-)

Samstag, 3. November 2012

FET- Newsletter für den November

Normalerweise bin ich ja etwas früher, aber heute muss ich den Samstag nutzen um ma wieder über den aktuellen Newsletter des FET zu schreiben.
Die Aachener feiern gerade ihr 5jähriges Jubiläum und aus diesem Grund gibt es eine Jubiläumsmitgliedschaft und ein Fachkompendium. Weiteres gibt es hier zu lesen.
Inhalte des Newsletters:
  • Ernährungstherapie- eine effektive und preiswerte Behandlungsmethode
  • Du bist was deine Mutter während der Schwangerschaft aß
  • Erbsen, Bohnen, Linsen lassen den Blutzucker sinken     und
  • Interna
Dahinter verbirgt sich dann ein Fachkompendium zum Thema "arterielle Hypertonie" und die Grafiken aus dem 1. Fachkompendium zu Adipositas. Die werden ganz schnell ausgedruckt und kommen dann in meine Beratungsmappe.
Ich gratuliere dieser Fachgesellschaft ganz herzlich zu diesem Jubiläum und wünsche Euch weiterhin ganz viel Erfolg mit Mitgliedern, die sich auch einbringen und wissen, was sie von dieser Mitgliedschaft haben.
MACHT WEITER SO!
Lasst es glittern. ;-)

Freitag, 2. November 2012

Eine kleine Nachlese

Mein letzer Post liegt jetzt doch schon einige Zeit zurück.
Das bedeutet jetzt nicht, dass ich absolut nichts zu berichten hatte, ganz im Gegenteil. Es ist viel passiert, was mir halt nicht so die Zeit gelassen hat fürs Schreiben. Aber ich will einfach mal zusammenfassen, damit meine Leser auch wissen, was sich im Hintergrund abspielt. ;-)
Ich bin als Schulmentorin tätig für den VDD , meinem Berufsverband. Ich  betreue zwei Schulen in Münster, zum einem meine eigene Ausbildungsstelle, das Franziskus-Hospital und die Fachschule an der Uni Münster. Meine Schule habe ich bereits besucht, habe dort den VDD vorgestellt und es kam auch zu einem austausch mit den Schülerinnen im 3. Ausbildungsjahr. So ein bisschen Neugierde war schon da, auch was die Selbstständigkeit angeht. Am kommenden Mittwoch besuche ich dann die Schüler an der Uni. Werde dann berichten.
Die neue EatSmarter hatte ich auch im Briefkasten. Ich finde es ja schon gut, wenn sich eine solche Zeitschrift mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten beschäftigt. Dieses Mal war die Glutenunverträglichkeit/ Zöliakie dran .
Und Klasse 2000 hat mich auch wieder fest im Griff. Zur Gefühlestunde  als Lieblingsstunde hat sich jetzt noch die Stunde übers Gehirn als absolut geniale Stunde hinzugesellt. Gerade ist für mich Hoch-zeit, was die Schulbesuche angeht..
Und dann durfte ich für den Verein Leben im Alter in Reken einen Vortrag halten. War toll, hat richtig Spaß gemacht. Viele Fragen der Teilnehmer und ich wünsche mir jetzt eigentlich, dass sie ein bisschen von dem, was mir wichtig war, mit nach Hause genommen haben und vielleicht auch umsetzen, wenn sie es noch nicht getan haben. Ich kann nur Anregungen geben, umsetzen muss jeder selbst.
Und noch etwas ganz Wichtiges;
Mein Kollege Jens Hofmann hat eine Plattform für Ernährungsfachkräfte erstellt, auf der Austausch dringend erwünscht ist, die Diäthek.
Wer schon immer mal mit dem virtuellen Austausch beginnen wollte, dem kann ich diese Plattform nur ans Herz legen, denn mit ihr kann man wachsen.
Ich bin ürigens auch schon da, wer hätte das gedacht. ;-)
http://www.diaethek.de/styles/fresco/theme/images/food-shared/bg.jpg
Layout der Diätek