MünsterBLOG

Gelistet bei:


Montag, 31. Dezember 2012

Die Zeit der guten Vorsätze

Zuerst einmal hoffe ich, dass Ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seit mit Menschen, die ihr mögt.
Der erste Tag eines neuen Jahres ist ja auch immer die Zeit gute Vorsätze zu fassen. In meinem letzten Post hatte ich ja bereits darüber geschrieben.
Meine Kollegin Helga Stein  hat jetzt eine gute Anregung dazu in ihren Blog gesetzt. Und da ich das Rad nicht zwei Mal erfinden muss und Helga mir die Erlaubnis gegeben hat, Inhalte in meinen Blog zu nehmen...

"Ein Motto für das Jahr 2013 

 ich bin hier im Blog schon einige Mal über die Idee gestolpert, einen Monat mit einem Motto zu versehen (weiß aber nicht mehr bei wem) - mit dem Gedanken, sich einen Monat lang an einem schönen Motto zu orientieren.

Wie wäre es, wenn ihr dies für das ganze Jahr machen würdet? Nutzt die Energie und den Zauber des Neuanfangs in 2013!..."

Und wenn Ihr jetzt mehr lesen möchtet dann klickt hier.
Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins Jahr 2013.

Bildquellenangabe: Astrid Kirchhoff  / pixelio.de

Samstag, 29. Dezember 2012

(Verspätetes) Weihnachtsgeschenk vom FET e.V.

Da hatte ich ja gestern etwas im E-Mail-Postfach, darüber habe ich mich sehr gefreut, auch wenn es noch ein Tool in der Erprobungsphase ist: die Vorabversion des neuen Ernährungsanalyseprogramms ELFE – Elektronischer Leitfaden für Ernährung.
Ich musste zwar noch zwei Dinge nachinstallieren, aber das war alles im virtuellen Handbuch als Link hinterlegt.
Es soll auf Dauer das Programm Ebis diaita ablösen.
Erstet Eindruck: Leicht zu verstehen, leicht zu handhaben. Ausführlich testen werde ich in den nächsten Tagen.
Um ein bisschen neugierig zu machen, füge ich mal ein Screenshot(in verkleinerter Form und mit nur wenige Nährwerten) ein, denn dieses Vorabprogramm ist nur Mitgliedern zugänglich. Wer also auch schon testen möchte, der melde sich mal schnell an. Die Homepage wird übrigens gerade richtig schick gemacht.

Und es ist mal richtig wichtig öffentlich zu machen, was den Mitgliedern im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt wurde:
 22 neue Anschauungskarten, 7 medizinische Fachkompendien, 1 Verbraucherbroschüre, 1 Vortragsvorlage sowie 2 Kompendien zum Beratungsmanagement und Leistungsspektrum einer Ernährungsfachkraft sowie eine Klappkarte  „Lebensmittelkompass“
Danke an die Damen in Aachen und ich wünsche einfach, dass die Altlasten aus den Köpfen der Leute verschwinden und Platz entsteht für das Neue, das uns Ernährungsfachkräften da geboten wird.
Wirklich alles Gute für das neue Jahr und gaaanz viele neue Mitglieder!

Freitag, 28. Dezember 2012

Alles Gute für 2013

Und wieder ist die Zeit um vor dem Jahreswechsel lebensmitteltechnisch wieder richtig zuzuschlagen.
Und die Zeit der guten Vorsätze rückt immer näher.
Wer von Euch nimmt sich vor endlich an der Essensschraube zu drehen und ein paar Pfunde abzunehmen oder wer möchte mehr Sport treiben?
Wie habe ich durch Sonja Hüls gelernt: Alles was ich nicht innerhalb von 72 Stunden umgesetzt habe, das wirdauch nicht mehr umgesetzt. Also: Wenn es Euch ernst ist, dann direkt umsetzen und realistische Ziele setzen
Und gerade rechtzeitig für die guten Vorsätze in Sachen Abnehmen erscheint die neue Eat Smarter.
100 Rezepte mehr, auch viele, die sich zum Abnehmen eignen. Artikel, die sich mit den guten Vorsätzen beschäftigen, ein Einkaufsführer um im Supermarkt gesunde Lebensmittel zu finden und vieles mehr.
Wer sich dafür interessiert, der sollte sich das Heft im Handel kaufen.


Jetzt wünsche ich aber allen Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viel Erfolg für 2013, egal um welches Vorhaben es sich handelt.
Ich werde weiter meinen Blog betreiben, denn es macht wahnsinnig Spaß hier zu schreiben.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Schöne Feiertage

Ich komme gerade vom Einkaufen und obwohl ich recht früh war: Die Geschäfte füllten sich schnell und auch die Einkaufswagen. Gaaanz viel Schokolade, Sekt und Wein in weihnachtlichen Verpackungen.
Der Countdown für die Weihnachtsfeiertage läuft und so wie es aussieht ist das Beste wieder mal gut genug.
Wenn ich ein Pessimist wäre, dann würde ich jetzt schreiben:"Lohnt sich ja garnicht, morgen geht die Welt ja doch unter." ;-) Nein, davon gehe ich jetzt nicht aus.
Aber vergesst Euch selbst nicht. Es muss nicht alles perfekt sein. Sonst kann so ein Weihnachtstag mal ganz flott in Tränen enden, weil die Ziele einfach zu hoch gesteckt waren, auch was das Kochen angeht.
Ich wünsche allen Besuchern meines Blogs wirklich erholsame Weihnachtstage und wer das Gefühl hat, dass der Stress ihn einzuholen droht, der mache doch schnell eine kleine Kerzenmeditation.
Und Dankeschön an meine Tochter, die das Foto gemacht und für mich bearbeitet hat, so dass ich es für meine Weihnachtspost verwenden konnte.
Foto: Kirsten Hagedorn



Dienstag, 18. Dezember 2012

Empfehlung:"Komm ich erzähle dir eine Geschichte"

Dieses Buch habe ich bereits im Sommer zum Geburtstag bekommen (Dickes Dankeschön  noch mal dafür an Elisabeth Schmelting-Finke).
Zuerst einmal hat mich fasziniert was auf der Rückseite steht:
"Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen, Erwachsenen zum Wachwerden"
Mich fasziniert dieses Buch gerade jetzt in dieser hektischen Zeit. In den Geschichten, die übrigens auch sehr gut in der Beratung genutzt werden können, fühle ich mich auf einen Weg gebracht, einen Weg zu mir selbst oder aber auch in die Richtung andere in ihrem Tun besser zu verstehen.
Ich will hier garnicht weiter ausholen, ich stelle den Link ein und wer möchte, der lässt sich selbst überzeugen.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Neues vom FET in Aachen: der letzte Newsletter...

...in diesem Jahr.
Das ist ja für mich immer ein Newsletter, auf den ich mich richtig freue. Den würde ich nie ungelesen wegklicken und werbung werde ich weiterhin jeden Monat machen.
Themen dieses Mal:
  1. Lebenstilfaktoren bestimmen unser Appetitempfinden
  2.  Süße Stopfleber
  3. Vorstellung der Diäthek (dort ist der FET auch vertreten)
und für Mitglieder:
der 2. Teil des Fachkompendiums "Adipositas"  und neue Unterlagen für die Beratung.
Diese Beratungsunterlagen habe ich mir bereits ausgedruckt. eine zeigt zum Beispiel sehr schön, wieviel Zucker wo enthalten ist.
Ich kann in meiner Beratung ja nicht dauern ein Zuckeraustellung aufbauen.
Neugierig? Anmelden und Mitglied werden.
Und ich füge mal einfach eine kleine Grafik aus den Beratungsunterlagen ein. Wer dem FET bei Facebook folgt, hatte sowieso schon einen kleinen Einblick.


Montag, 3. Dezember 2012

Ein Artikel, der auch hier rein muss

Ich blogge ja nicht nur hier, sondern mit etwas weniger Intensität bin ich auch her zu finden:
LebePrima inkl. Blog:
Hier geht es um alles, was mit einem Prima Leben zu tun hat und es gibt gaaaanz viele Rezepte.
Dann bin ich im Projekt jetzt ess ich! und im Blog dort musste ich mal ein paar Gedanken darüber loswerden, dass Präventionsprogramme bei Kindern nicht wirken sollen.

Vielleicht liest jemand den Beitrag jetzt zwei Mal, aber ich will das hier nicht alles noch einmal wiederholen.
Mir ist das einfach nur wichtig!

Bildquellenangabe: Wilhelmine Wulff  / pixelio.de