MünsterBLOG

Gelistet bei:


Donnerstag, 12. Juli 2012

"Ernährung im Fokus" Ausgabe Juli/August 12

Neue Lektüre gestern im Briefkasten. Die Zeitung kommt ja seit beginn des Jahres nur noch alle 2 Monate. Deshalb freue ich mich auch immer besonders drauf.
Was mich in diesem Heft besonders interessiert:
  1. Wertschätzung von Lebensmittel  als Bildungsaufgabe mit der Überschrift: Lebensmittel wegwerfen?
  2. Trenddiäten: Typgerechtes Abnehmen- Mit wenigen Regeln erfolgreicher?
  3. Diätetik: Theorie und Praxis bei chronischer Niereninsuffizienz und Dialyse
 Dann hat Dr. Friedhelm Mühleib eine Glosse geschrieben mit der Überschrift: Eine gute Hausfrau schmeißt nichts weg!
 Dazu kann ich dann mal den Besserwisser raushängen lassen. ;-)
Er zitiert den Satz, den wohl alle schon einmal gehört haben: "Iss den Teller leer, dann scheint morgen die Sonne" oder aber: "... dann gibt es morgen gutes Wetter.
Dieser Satz hat mit dem Wetter absolut nichts zu tun. Ich bin jetzt niemand, die gut Plattdeutsch spricht. Meine Mutter hat es mir folgendermaßen erklärt: Der Ursprungssatz war wohl: "... dann geht es morgen gut weiter."
Also Bedeutung:" Dann kann morgen etwas Frisches gekocht werden." Nix mit Sonne und Wetter.
Und damit ihr mir das auch glaubt, hier ein Link zu meiner Unterstützung. ;-)

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Aufklärung - man lernt eben immer noch dazu! Bei der nächsten Glosse, in der es um Essen und Sprichwörter geht, werd ich's richtig interpretieren.
    Liebe Grüße - Friedhelm Mühleib

    AntwortenLöschen
  2. Immer gerne...also die Aufklärung über Sprichworte zu Essen und Trinken. ;-)

    AntwortenLöschen