MünsterBLOG

Gelistet bei:


Donnerstag, 27. September 2012

Lady Gaga und ihre Body -Revolution

So halb habe ich in den Medien mitbekommen, dass Lady Gaga (sie ist nicht meine Lieblingsinterpretin, aber das tut hier absolut nichts zur Sache), nachdem ihr von dem Medien vorgeworfen wurde, sie hätte gewichtsmäßig zugelegt eine Initative angeschoben hat, die sich Body- Revolution nennt.
Nachdem ich heute morgen im Radio mehr darüber gehört habe, bin ich in den diversen Netzwerken auf die Suche gegangen und habe dann auch die angesprochenen Fotos gefunden:
Lady Gaga, nur in Unterwäsche, eine ganz normale, junge Frau, die zu ihren "Makeln" steht. Sie beschreibt selbst, dass sie, seitdem sie 15 ist, gegen Bulimie und Magersucht gekämpft hat und ruft jetzt ihre Fans dazu auf auch Bilder zu posten und zu den eigenen "Makeln" zu stehen. Da nutzt ein Weltstar seine Bekanntheit um darauf aufmerksam zu machen, dass wir alle normale Frauen sein dürfen, auch wenn nicht immer alles so perfekt ist, wie es angeblich sein soll. Aber wer bestimmt denn schon, was normal ist? Hier ein Beitrag zum Thema, natürlich mit kritischem Nachsatz:
Wie seht ihr diese Maßnahme? Eigenwerbung oder Hilfe um sich selbst zu akzeptieren?


Bildquellenangabe: sigrid rossmann  / pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen