MünsterBLOG

Gelistet bei:


Dienstag, 22. September 2015

Da möchte ich nicht tauschen

Der Friseur ist der einzige Ort, wo ich mal die bunten Blätter in die Hand nehme und blättere, teilweise auch mal lese. Heute war es wieder mal so weit und mir ist da eine Sache aufgefallen, die mich nerven würde, die mich als Diätassistentin aber auch sehr nachdenklich stimmt.
Zwei verschiedene Zeitschriften, beide mit den gleichen Fotos einer amerikanischen Schauspielerin und auf beiden Fotos ging es ums vermeintliche Übergewicht.
Diese Frau ist keine 20 mehr, aber anscheinend ist sie immer noch interessant für die sog. Papparazzi und wenn es nicht um einen Film geht, dann ist halt die Figur im Fokus.
Für mich hat diese Frau eine durchaus gute Figur, aber wenn man dann seitens der Presse hingeht und diese aktuellen Fotos mit Fotos von vor drei Jahren vergleicht, dann kann da mal ein Unterschied zu sehen sein.
Welchen Druck müssen Promis in diese Richtung aushalten, da möchte ich als "Normalo" nicht tauschen.
Zum anderen frage ich mich auch, wie ein übergewichtiger Mensch, der im normalen Leben steht, mit diesem Druck umgeht?
Ist es nicht normal, dass sich im Laufe des Lebens am Körper etwas verändert? Damit meine ich jetzt nicht, dass es ein Freifahrtschein ist, sich ab Mitte 40 nur noch ungesund zu ernähren.
Es gibt aber Dinge, die sind von der Natur so eingerichtet und dagegen können wir uns nicht wehren. Wir können uns nur annehmen und akzeptieren wie wir sind und an den Schrauben drehen, die sich drehen lassen. Alles andere macht uns und unserem Körper nur Stress.
Und wie sagt meine Mutter immer:"Mach Dir mal keinen Stress, das macht nur Falten."
In diesem Sinne wünsche ich eine entspannte Woche.
 Bildquellenangabe: Kunstart.net  / pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen