MünsterBLOG

Gelistet bei:


Sonntag, 24. Juni 2018

Aufreger- freie Zeit


 Das ist ein Post, den ich heute Abend unbedingt noch rausschicken möchte, weil ich diese Idee gut, aber auch schwierig finde.
Es ist nicht meine Idee, aber ich finde, sie ist es mehr als wert intensiv darüber nachzudenken, weil es sehr entspannend wirken kann, wenn Ihr es durchhaltet.
Worum geht es jetzt?
Wir regen  uns im täglichen Leben über so viele Dinge und Menschen auf und verderben uns damit wertvolle Lebenszeit.
Die Kaffeemaschine, die niemand sauber macht, der Müll,der ewig im Papierkorb bleibt, Menschen, die es immer wieder schaffen ,uns allein durch ihre Anwesenheit oder aber durch ihr Tun auf die Palme zubringen. Oft sind es Kollegen, die es immer wieder schaffen, den Chef um den Finger zu wickeln, aber letztendlich ein Faulpelz vor dem Herrn sind.
Muss ich noch mehr Beispiele schreiben? Ich glaube nicht. Ich bin mir sicher, dass Ihr alle wisst um was es geht.
Lasst uns den kommenden Monat Juli (ihr könnt Euch natürlich auch einen anderen Zeitraum aussuchen) nutzen um in diese regelmäßigen Aufreger keine Energie zu stecken. Einfach ignorieren.
Die Kaffeemaschine wird sauber gemacht ohne sich darüber aufzuregen, der Müll wird ohne innerliche Widerworte geleert, der Kollege, der schneckenmäßig schleimt, wird einfach höflich ignoriert.
Was haltet Ihr davon? Habt Ihr Ideen? Kommentare im Blog sind gerade mal nicht möglich, aber ich veröffentliche den Link zu diesem Beitrag auch in den diversen sozialen Netzwerken.
Positive Energien (bitte nicht esoterisch sehen) bündeln….
Mich persönlich interessiert, was das mit mir macht. Bis zum 1.Juli sind es ja noch ein paar Tage Zeit.
Ich überlege gerade, wie ich mich daran erinnere, mich nicht über Kleinigkeiten aufzuregen? Vielleicht kommt da ja eine Idee von Euch.
Ich wünsche Euch allen noch einen entspannten Sonntagabend. 
Bildrechte:R. K.