MünsterBLOG

Gelistet bei:


Freitag, 30. Mai 2014

Zahlungserinnerungen

Das ist ein Thema, welches ich so garnicht mag. Aber seit langer Zeit mal wieder akut.
Normalerweise stelle ich meine Rechnungen nach Ablauf der Beratungen und verlasse mich darauf, dass dann der entsprechende Rechnungsbetrag zeitnah überwiesen wird.
Aber jetzt muss ich mal wieder meinem Geld hinterher laufen. Einen Rückruf auf mein Schreiben hat es zwar gegeben, aber auf dem Konto tut sich nichts.
Da stellt sich mir die Frage: Ist meine Arbeit es nicht wert entsprechend entlohnt zu werden?
Nur mal so zum Nachdenken:
Vor der Beratung erstelle ich einen Kostenvoranschlag und schicke den entweder per Mail oder mit der Post. ZEIT und evtl. Geld
Dann bereite ich mich auf den ersten Beratungstermin vor (Laborwerte, Unterlagen zusammen stellen...) ZEIT!
Beratungstermin selbst. ZEIT!
Nachbereitung und Vorbereitung des nächsten Termins. ZEIT!
Das dann je nach "Fall" insgesamt fünf Mal.
Zum Schluss Rechnung schreiben, verschicken und evtl. einen  Arztbericht schreiben.ZEIT!
Bei mir kommt dann immer die Frage hoch: Nach jedem Termin Barzahlung und zwar für jeden? Sollen die Klienten, die pünktlich zahlen, darunter leiden, dass einige Wenige es mit dem Geld nicht so genau nehmen?
Ich gebe jetzt die Hoffnung mal nicht auf, glaube noch mal an das Gute im Menschen und warte ab, was sich in der kommenden Woche tut.
Wie geht Ihr mit diesem Thema um? Freue mich auf Kommentare.
Bildquellenangabe: flown  / pixelio.de




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen