MünsterBLOG

Gelistet bei:


Mittwoch, 1. Mai 2013

Die Sache mit dem "Wir"

Über Umwege, nämlich über eine Gruppe bei Xing bin ich auf die Blogparade von Monika Birkner zum Thema "Mehr Wertschätzung für Solounternehmer" aufmerksam geworden.
Dort habe ich so einige Anregungen gefunden, zu denen man schreiben kann und mich hat da direkt die Sache  Wir oder Ich auf der Website angesprochen.
Es gibt so einige Solounternehmen, die auf ihrer Website nicht in der Einzelperson schreiben, sondern Formulierungen wählen wie "Wir unterstützen Sie gerne bei..." oder "Wir sind jederzeit für Sie da."
Mir ist durchaus bewusst, dass diese Formulierungen von Werbeagenturen o.ä. empfohlen worden sind um sich dem Besucher der Website einfach größer zu zeigen.
Aber haben wir Solounternehmer das nötig? Ich finde nicht.
Ich habe mich damals gewehrt als es um die Textauswahl zu meiner Homepage ging.
Ich erledige alle meine Arbeiten selbst, fühle mich wohl damit, mache diese Arbeiten gerne und deshalb bin Ich für meine Klienten Ansprechpartner und niemand sonst.
Außerdem wäre es mir mehr als peinlich, wenn ich irgendwann einmal darauf angesprochen würde, wer denn noch in meinem Unternehmen mitabeitet und ich kann dann nur entschuldigend sagen:"Diese Formulierung wurde mir von meiner Werbeagentur empfohlen."
Ich habe meine eigene Philosophie und die lasse ich mir von keinem Werbefachmann ändern, denn ich muss mich damit wohlfühlen.
Aus diesem Grund wird es in absehbarer Zeit bei mir kein "wir" geben. :-)