MünsterBLOG

Gelistet bei:


Sonntag, 16. März 2014

Terminabsprachen- im Kopf halten und dokumentieren

Ich bin ja bereits seit längerer Zeit mit dem Kollegen Jens Hofmann in Kontakt. Er bietet nicht nur Ernährungsberatung und Diättherapie an, sondern er ist auch äußerst gut darin Broschüren, Flyer, Blöcke etc. zu erstellen, die zu unserem Berufsbild passen.
Jetzt hat er etwas umgesetzt, was mir immer noch gefehlt hat: Terminkarten in verschiedenen Designs, die dann entsprechend personalisiert werden können.
Gemeinsam mit dem Klienten/ Patienten können entsprechend Termine geplant und dann in die Karten eingetragen werden.
Aus meinem Alltag sehe ich allerdings noch zwei Probleme:
Ich arbeite mit meinem Logo. Da passen die angebotenen Designs für mich nicht. Diese Rückmeldung habe ich bereits gegeben und ich bekam gerade die Antwort, dass es dafür auch eine Lösung geben wird.
Ich sehe da noch eine andere Problematik. Klienten/ Patienten  kennen diese Termin"zettelchen" vom Arzt als Wegwerfartikel. Beim nächsten Termin bekomme ich dann halt einen neuen Zettel.
Dafür sind diese Karten dann allerdings zu teuer. Da muss ich meine Klienten dann in die Richtung erziehen:
Bitte Terminkarte wieder mitbringen, damit die Termine dokumentiert werden.
Mich interessieren jetzt Meinungen von Kolleginnen und Kollegen, wie sie die Terminabsprache handhaben, ob sie diese Karten  für sinnvoll halten und deshalb auch kaufen würden?  Und wie sehen  die Klienten solche Terminkarten?
Kommentare zu diesem Thema mehr als erwünscht.

Bildrechte: Jens Hofmann



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen