MünsterBLOG

Gelistet bei:


Dienstag, 10. April 2012

Na, dann mal los


Hier ist er nun, das Blog (ja, es heißt wirklich das Blog, daran werde ich mich wohl nie gewöhnen), das so ein bisschen aus meinem Arbeitsalltag als selbständige Diätassistentin berichten.Ich konnte mir die kleine Wortspielerei nicht verkneifen, also mit dem "DA", obwohl der Bloganbieter in "da" umgeswitcht hat. Ich schreibe hier für alle Ernährungsfachkräfte.
Ich sehe schon skeptische Falten auf der Stirn einiger Kollegen und Kolleginnen und die Frage dahinter: „Hat sie zu viel Zeit?“ Ich schreibe ganz ehrlich: „Ja, manchmal.“
Aber mir macht das Schreiben auch einen Heidenspaß  und alles was Spaß macht ist für mich keine Arbeit, es entspannt. Und warum soll ich nicht teilen, was mir im Arbeitsalltag begegnet und was dann auch für Leser hier interessant sein könnte?
Gerade in den letzten Tagen wurden mir aus meinem Umkreis Fragen zur Selbständigkeit gestellt. Das zeigt mir, das Interesse ist da. Also: Starte ich mal den Versuch.
Ich wähle jetzt bewusst einen anderen Anbieter als Wordpress, damit  meine hoffentlich bald zahlreichen Besucher sehen, wie einfach es ist, ein Blog zu erstellen und diesen dann auch zu verwalten. Außerdem können Blogger sich vernetzen.;-)
Zu meinen Plänen gehört es auch Gastbeiträge zuzulassen. Also: Wer möchte: Beitrag zuschicken und wenn er zur Thematik des Blogs passt, wird er veröffentlicht  und natürlich entsprechend verlinkt.Für mich ist es auch ein Experiment, wie schnell sich solch ein Blog etablieren kann. Wie schnell es sich rumspricht, dass es so etwas gibt. Werden Kommentare erstellt, wird verlinkt? Ich werde nur so viel Werbung machen wie es meine Zeit hergibt und das über die gängigen Plattformen des Social media, also Xing, Facebook, Twitter und Google+ und natürlich Blogs, mit denen ich schon vernetzt bin.

Kommentare:

  1. super, liebe Susanne, Blogeinweihungsblumenstraßrüberreich!!!!
    wünsche Dir eine riesige Fangemeinde, da bin ich hoffentlich einer der Ersten!!?
    viel Spaß
    Konstanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du bist die Erste. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Es ist ein Experiment auch zum Netzwerken und ständig Modeblogs, das wird ja langweilig. *lol*

      Löschen